©
©
©

Der Wein in Südtirol

Südtirol bietet mit seiner Lage optimale Bedingungen für die Vegetation der Weinrebe. Das mediterrane Klima aus dem Süden, welchem Südtirol seine 1800 Sonnenstunden pro Jahr zu verdanken hat sorgt die von der Weinrebe benötigte Durchschnittstemperatur von 15 °C. Doch mindestens genau so von Bedeutung ist der Alpenkamm im Norden, welcher wie eine Kälteschutzbarriere fungiert. Auf Grund dieser sonnigen Voraussetzungen ist die Weinrebe in Südtirol bereits seit Jahrhunderten beheimatet.

Die Weinkultur genießt eine lange Tradition geprägt von Hingabe, Fingerspitzengefühl und einem ordentlichem Schuss Liebe. Man baut heute in Südtirol jegliche wichtige und klassische Weinrebe, neben den drei ursprünglichen Weinsorten an.

Autochtone Rebsorten

Die drei ursprünglichen und autochtonischen Rebsorten Südtriols bilden der hellrubinrote und leicht trockene Vernatsch, der dunkelgranatrote und genauso trocken wie kräftige Lagrein, sowie der im Geschmack aromatisch würzige und trockene Weißwein „Gewürztraminer“. Der Gewürztraminer, welcher seinen Ursprung im Weindorf Tramin an der Weinstraße hat, eroberte von hier aus mittlerweilen die ganze Welt. Die südtrioler Weinstraße zieht sich durch die gesamten Weinberge Südtirols, von Salurn, durch das Unterland, und das Überetsch bis herauf nach Nals. Die Weinstraße hat sich bereits seit langen zu einer außergewöhnlichen Panoramastraße etabliert. Sie stellt ein unausweichliches Muss für jeden Besucher sowie Weinfreund Südtirols dar. Sie führt vorbei an genauso historischen wie besonderen Weingütern Südtirols. In vielen der Weingütern kann man Besichtigungen sowie Verkostungen beiwohnen, so auch im Weingut De Manicor in Kaltern.

Das Weingut de Manicor baut seit einigen Jahren auf Biodynamik und setzt somit auf natürliche Bearbeitung „Die Arbeit im Keller soll sich so weit wie möglich darauf beschränken, den Trauben das zu ermöglichen, was sie auf ganz natürliche Weise ohnehin tun würden“ Im Anbau werden, anstelle von agressiven Spritzmitteln, vor allem Kräuterteemischungen zur Behandlung der Rebe verwendet. In der Verarbeitung wird die Traube außerdem nur durch das natürliche Gefälle bewegt um Verletzungen von Schalen und Kernen, durch maschinelles Einwirken zu vermeiden. Ganz nach dem Motte „der Natur vertrauen in Allem was wir tun“.

Ein weiteres Weinhighlight Südtirols stellt das Weinfestival & Culinaria in Meran und Umgebung im Herbst dar. Es ist jene elitäre Veranstaltung welche mit ihren dargebotenen Köstlichkeiten vom feinsten Tröpfchen bis zur kulinarischen Delikatesse, 10 Tage lang ihre Sinne verzaubern. So Vollmundig kann Südtirols Weinwelt sein.