© Hotel Residence Unterpazeider Fam. Kofler / Nörder-Str. 32, I-39020 Marling (Meran/Südtirol)
Fon: +390473448740 / Fax: +390473446225 / info@unterpazeider.com

Dolomiten Wellness Hotel

Seit kurzem wurden die Dolomiten zum UNESCO Weltnaturerbe ernannt, und dies aus gutem Grund.
Die einzigartige Bergwelt mit hohen Riffen und grünen Almen bezaubert jeden Besucher. Deshalb sollte man bei einem Südtirolaufenthalt unbedingt eine Dolomiten-Rundfahrt mit einplanen.
Über Bozen erreicht man in nur einer Autostunde die sagenumwobene Welt der "Bleichen Berge". Die große Dolomitenstraße verläuft quer durch die wunderbare Landschaft von Bozen bis nach Cortina d'Ampezzo. Sie führt vorbei ein den bekanntesten Orten und über mehrere Pässe, der höchste davon ist das Pordoijoch mit 2241 m. Unter Motorrad- und Autofahrern gleichsam beliebt und ein beeindruckender Tagesausflug. Zu einem der schönsten Plätze im Gebiet der Dolomiten gehört sicher der Karersee. Er zählt zusammen mit dem Pragser Wildsee zu den schönsten Bergseen der Dolomiten. Berühmt wurde er durch das Farbenspiel des Wassers. Umsäumt von dunklen Wäldern liegt der See zu Füßen des Latemars, welcher sich im Wasser widerspiegelt. Laut einer Sage soll eine Seejungfrau einen Regenbogen gefangen und ins Wasser gezogen haben. Dieser zerfloss und schenkte dem See seine ganze Farbenpracht. Auch das rote Leuchten des Rosengartens in der Dämmerung wurde versucht mit Sagen zu erklären.

Die wohl bekannteste ist die Sage um König Laurin. Es heißt er habe den blühenden Rosengarten versteinert, er sollte weder bei Tag noch bei Nacht erblühen. Doch dabei hatte er die Dämmerung vergessen... und in jenen Momenten erstrahlt der Rosengarten in seiner vollen Schönheit. Einzigartig auch die Seiser Alm. Sie befindet sich im Naturpark Schlern und ist die größte Hochalm Europas. Das Zusammenspiel von dem massiven Dolomitenstock des Schlerns und der sanft gewellten Seiser Alm ist charakteristisch für die Dolomiten. Ein beliebter Ausflugsort ist die Südtiroler Wallfahrt Maria Weißenstein bei Deutschnofen. Dank seiner Hügellage hat man einen weiten Rundblick.

Den Namen hat die Gebirgsgruppe von seinem Gestein, dem Dolomit. Wer durch die Berge wandert kann versteinerte Korallenriffe entdecken und in den Felswänden die Wellen von Meeren aus vergangenen Zeiten erahnen. Wer in den Ortschaften einiger Dolomitentäler einkehrt wird vielleicht mit "Bon di", guten Tag in ladinisch, begrüßt. Die Bewohner von Gröden, Fassatal, Gadertal, Buchenstein und Cortina d'Ampezzo haben sich das Rätoromanische bewahrt und sprechen neben italienisch und deutsch auch die ladinische Sprache. Gröden ist zudem bekannt für seine kunstvollen Holzschnitzereien. I Und noch ein weiterer Grödner hat es zur Weltbekanntheit geschafft: Luis Trenker. Seine Mode spiegelt die Landschaft und das Leben der Dolomiten wider.

Angebote
Verfügbarkeit - Anfrage bei Hotel Unterpazeider